Windiges Schauerwetter, dabei sinkende Schneefallgrenze. Sturmböen an der See und im höheren Bergland.


In der Nacht zum Donnerstag abgesehen von wenigen Wolkenlücken meist stark bewölkt oder bedeckt. Von Nordwesten ausbreitender Regen, oberhalb 600-800 m Schnee. Südöstlich einer Linie Schwarzwald-Sachsen bis zum Morgen noch trocken. Tiefstwerte im Südosten und im höheren Bergland zwischen 0 und -4 Grad, am Alpenrand über Schnee auch darunter. Ansonsten mit 5 bis 0 Grad meist frostfrei. Allmählich zunehmender Südwestwind mit ersten starken Böen in der Nordwesthälfte, an der Küste und im Bergland stürmisch.


data/dwd/tmp/VHDL50_DWOG_162110_html