Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Donnerstag, 28.03.2019 bis Donnerstag, 04.04.2019
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 25.03.2019, 12:42 Uhr

Bis Samstag zunehmend freundlicher und milder. Ab Sonntag von Norden
her wieder mehr Wolken und etwas Regen und leichte Abkühlung.

Vorhersage für Deutschland bis Montag, 01.04.2019,
Am Donnerstag in weiten Landesteilen wolkig bis stark bewölkt und nur
ab und zu etwas Sonne. Vor allem im Osten vereinzelt noch
geringfügiger Regen oder Sprühregen. Im Südwesten sowie in Alpennähe
weniger Wolken und teils länger sonnig. Höchstwerte 9 bis 14, in
Rheinnähe um 15 Grad. Schwacher Wind aus Nord bis Nordwest.
In der Nacht zum Freitag im Norden und über der Mitte noch viele
Wolken, sonst häufig auflockernde Bewölkung, dabei trocken.
Temperaturrückgang im Norden auf Werte zwischen 7 Grad an der See und
3 Grad im nördlichen Binnenland, in der Mitte und im Süden auf +3 bis
-3 Grad, am kältesten dabei an den Alpen.

Am Freitag im Süden heiter bis wolkig und trocken. Im Norden und
anfangs auch in der Mitte viele Wolken, aber kaum Regen, später auch
dort vermehrt Auflockerungen. Temperaturanstieg auf 13 bis 18, an der
See und im Bergland auf Werte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind
aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Norden und Nordosten lockere
Wolkenfelder. Sonst größtenteils klar. Tiefsttemperaturen 7 bis 1
Grad, im süddeutschen Bergland und in Alpennähe leichter Frost bis -3
Grad.

Am Samstag im Süden und in der Mitte sonnig oder heiter. Im Norden
zeitweise stärkere Wolkenfelder, dazwischen aber auch noch etwas
Sonne. Verbreitet trocken. Höchstwerte meist zwischen 15 und 19 Grad,
ganz im Norden zwischen 10 und 15 Grad. Im Tagesverlauf etwas
auffrischender Wind aus meist westlicher Richtung.
In der Nacht zum Sonntag im Nordwesten und Norden Verdichtung der
Bewölkung und nachfolgend etwas Regen. Nach Süden zu teils wolkig,
vielfach aber auch klar. Tiefstwerte meist zwischen 6 und 2 Grad, in
den Mittelgebirgen und im Süden gebietsweise Frost bis -2 Grad.

Am Sonntag vom Norden zur Mitte ziehende Bewölkung mit zeitweiligem
Regen, am Nachmittag im Norden wieder größere Wolkenlücken. Im Süden
nur locker bewölkt. Temperaturanstieg im Norden und der Mitte auf 10
bis 15 Grad, im Süden 15 bis 19 Grad. Auf nördliche Richtungen
drehender Wind, an der See böig auffrischend.
In der Nacht zum Montag vor allem in der Mitte Deutschlands stark
bewölkt und noch etwas Regen. Im Norden und Süden größere
Wolkenauflockerungen. Tiefstwerte zwischen 5 und 0 Grad.

Am Montag wechselnd bewölkt mit sonnigen Abschnitten. Im Tagesverlauf
in der Südwesthälfte gebietsweise etwas Regen oder schwache Schauer.
Höchstwerte zwischen 11 Grad im Nordosten und 17 Grad im Südwesten.
Meist schwacher, auf östliche Richtungen drehender Wind.
In der Nacht zum Dienstag vielfach stark bewölkt und gebietsweise
etwas Regen. Temperaturrückgang auf 6 bis 1 Grad.


Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 02.04.2019 bis
Donnerstag, 04.04.2019,
Unbeständig, dabei im Verlauf der Woche wieder deutlicher
Temperaturrückgang. Dann nasskaltes und windiges Aprilwetter.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Peter Hartmann


data/dwd/tmp/ber01-VHDL17_DWOG_251200-1903251200-dsw--0-ia5