Deutscher Wetterdienst
Wetter- und Warnlage für Mecklenburg-Vorpommern
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Potsdam
am Donnerstag, 27.02.2020, 09:30 Uhr

Wechselhaftes, leicht winterliches Wetter. Nachts Glättegefahr.

Wetter- und Warnlage:
Unter überwiegendem Tiefdruckeinfluss wird mit westlicher Strömung
frische Meereskaltluft nach Brandenburg und Berlin geführt.

GLÄTTE/FROST:
In der Nacht zum Freitag bei leichtem Frost bis -2 Grad gebietsweise
Glätte durch überfrierende Nässe, nach Mitternacht von Westen her
auch durch leichten Schneefall.

WIND:
Am Freitagvormittag auffrischender Südwestwind. Nachfolgend bis zum
Abend gebietsweis Windböen bis 55 km/h (Bft 7), auf Rügen stürmische
Böen bis 65 km/h (Bft 8) wahrscheinlich.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und im Tagesverlauf wolkig, zeitweise stark bewölkt
mit einzelnen Schnee- oder Regenschauern. Im Nachmittagsverlauf von
West nach Ost Bewölkungsrückgang und abnehmende Schauertätigkeit.
Erwärmung auf 4 bis 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis
Westwind.
In der Nacht zum Freitag wolkig, teils gering bewölkt. In Vorpommern
letzte, ostwärts abziehende Schneeschauer. Im Verlauf der zweiten
Nachthälfte im Westen Mecklenburgs Bewölkungsverdichtung und
aufkommender leichter Schneefall oder Schneeregen. Tiefsttemperatur
+1 bis -2 Grad, bodennah bis -5 Grad. Glätte durch überfrierende
Restnässe, im Westen durch geringfügigen Schneefall. Schwacher
Südwestwind.

Am Freitag stark bewölkt, letzte größere Auflockerungen an der Oder
am Vormittag schließend. Aus der dichten Bewölkung zeitweise leichter
Schneefall. Am Nachmittag von der Elbe her nachlassende Niederschläge
und Bewölkungsrückgang. Höchsttemperatur 5 bis 8 Grad. Mäßiger Wind
aus Südwest, gebietsweise Windböen bis 55 km/h (Bft 7), auf Rügen
stürmische Böen bis 65 km/h (Bft 8) wahrscheinlich.
In der Nacht zum Sonnabend zunächst gering bewölkt, im Verlauf der
zweiten Nachthälfte Bewölkungszunahme und einsetzender Schneeregen
oder Schneefall. Temperaturrückgang auf +2 bis 0 Grad, bodennah bis
auf -3 Grad. Örtlich Glätte. Schwacher, von Südwest auf Südost
drehender Wind.

Am Sonnabend dicht bewölkt mit Schneeregen, rasch in Regen
übergehend. Am Nachmittag einige Wolkenlücken und vorübergehend kaum
noch Niederschlag. Höchstwerte 7 bis 10 Grad. Mäßiger Süd- bis
Südostwind.
In der Nacht zum Sonntag bei erneut vielen Wolken Durchzug eines
Regengebiets, in den Frühstunden nach Polen abziehend. Tiefstwerte um
4 Grad. Mäßiger, auf Südwest drehender Wind, vereinzelt Windböen.

Am Sonntag wolkig, vereinzelt kurze Regenschauer. Bei mäßigem
Südwestwind maximal 9 bis 11 Grad.
In der Nacht zum Montag Wechsel aus kompakten Wolkenfeldern und
gering bewölktem Himmel. Meist niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur um
2 Grad. Schwacher Wind um Süd.

Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, Hi


data/dwd/tmp/ber01-VHDL13_DWPH_270830-2002270830-dsw--0-ia5