Deutscher Wetterdienst
Wetter- und Warnlage für Schleswig-Holstein und Hamburg
ausgegeben von der Regional- und Seewetterzentrale in Hamburg
am Sonntag, 11.04.2021, 14:30 Uhr

An der Nordsee Windböen; in der Nacht zum Montag gebietsweise Frost
und Glätte, Montag tagsüber im Norden einzelne Windböen

Wetter- und Warnlage:
Eine markante Luftmassengrenze liegt heute quer über Norddeutschland.
Sie trennt polare Meeresluft im Nordwesten von milder Luft im
Südosten. Zum Montag setzt sich überall Kaltluft polaren Ursprungs
durch.

WIND:
An der Nordsee teils bin in den Abend hinein einzelne Windböen um 55
km/h (Bft 7) aus Nordwest.
Am Montag tagsüber in den nördlichen Landesteilen einzelne Windböen
aus West.

GLÄTTE:
In der Nacht zum Montag stellenweise Glättegefahr durch Gefrieren von
Nässe.

FROST:
In der Nacht zum Montag vor allem bei längerem Aufklaren im
Binnenland gebietsweise leichter Frost bis -1 Grad.


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag meist bedeckt, teils trüb und in der Südosthälfte
zeitweise etwas Regen, im Nordwesten einzelne Schauer.
Höchsttemperaturen zwischen 4 Grad an der Nordsee und 12 Grad in
Lauenburg. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen
Richtungen, nordwestdrehend. An der Nordsee teils noch stark und
böig.

In der Nacht zum Montag wolkig mit einigen Auflockerungen. Anfangs im
Südosten noch etwas Regen, an der Nordsee einzelne Schauer, teils mit
Schnee. Tiefstwerte zwischen -1 und +2 Grad. Glättegefahr. Schwacher,
an der See mäßiger bis frischer, teils böiger Wind aus Nordwest bis
West.

Am Montag Wechsel von Wolken und sonnigen Phasen, daneben einige
Regen- oder Schneeschauer, teils auch Graupel. Höchstwerte zwischen 7
Grad auf Sylt und 9 Grad in Hamburg. Schwacher bis mäßiger, an den
Küsten frischer Wind aus Nordwest bis West.

In der Nacht zum Dienstag wechselnd bewölkt, an der Nordsee einzelne
Schauer. Tiefstwerte -1 Grad in Lauenburg und +3 Grad auf den
Nordfriesischen Inseln. Schwacher bis mäßiger, an der See zunehmend
starker Wind aus westlichen Richtungen.

Am Dienstag Wechsel von Sonne und Wolken, tagsüber einige Schauer.
Erwärmung auf Werte zwischen 8 Grad auf Sylt und 10 Grad in Hamburg.
Mäßiger bis frischer, an der See teils starker und böiger Wind aus
West bis Nordwest.

In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt, in Richtung Nordsee
Regenschauer. Im Binnenland Frost bis -2 Grad, auf den Inseln etwa +2
Grad. Glättegefahr. Schwacher, an den Küsten mäßiger Nordwestwind.

Am Mittwoch Wechsel von Sonne und Wolken, vereinzelt kurze Schauer.
Maximal 7 bis 9 Grad. Schwacher bis mäßiger nördlicher Wind.

In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte
-2 bis +2 Grad. Schwacher, an den Küsten mäßiger nördlicher Wind.

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Julia I. Schmidt


data/dwd/tmp/ber01-VHDL13_DWHH_111300-2104111300-dsw--0-ia5